Dank für ehrenamtlichen Einsatz

Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins



Im DRK-Heim fand die Mitgliederversammlung des Ortsvereins Markelsheim des Deutschen Roten Kreuzes statt. Ortsvereinsvorsitzender Franz Imhof gab einen kurzen Rückblick auf die zurückliegenden Jahre.

Eine besondere Bedeutung hat für ihn der Sieg des Jugendrotkreuzes Markelsheim beim Bundesentscheid im Jahr 2009 und der erfolgreiche 4. Platz beim Bundesentscheid 2011 in Berlin.

Schriftführerin Silvia Euring gab einen Einblick in die vergangene Mitgliederversammlung sowie in die Vorstandssitzungen in den vergangenen zwei Jahren.

Den Bericht der Bereitschaftsleitung teilten sich Bereitschaftsleiter Helmut Wolf und Bereitschaftsleiterin Monika Stoll. Wolf eröffnete seinen Bericht mit einem Dank an alle Aktiven für die Bereitschaft, ihre Freizeit unentgeltlich dem Deutschen Roten Kreuz und damit "unseren Mitmenschen" zur Verfügung zu stellen. Um dieses verantwortungsvolle Aufgabenfeld, das neben Sanitätsdiensten auch Betreuungsdienste, Sozialarbeit und Katastrophenschutz umfasst, mit Professionalität zu absolvieren, erhielten die aktiven Helfer während der vergangenen Jahre eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Alle Helferinnen und Helfer haben eine Sanitätsausbildung absolviert und sind durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung in den Dienstabenden auf dem aktuellen Stand.

Das Führungsteam hat sich etabliert, eine konstruktive Zusammenarbeit im Team hat sich bewährt und ist erfolgreich tätig. Er bedankte sich bei Monika Stoll, die engagiert das Amt als Bereitschaftsleiterin wahrnimmt. Ebenso sind Berthold Lochner und Karin Herrschlein sehr zuverlässig in den festgelegten Aufgaben wie praktische Fortbildung, Fachberatung, Organisation und Blutspende. Martin Gundling und Björn Dosch sind als neue Zugleiter eine große Unterstützung. Carmen Wolf erhielt ein Dankeschön für die Organisation der Dienst- und Einsatzkleidung. Für die Bestandspflege der Mitgliederausweise und Anträge für Ehrungen dankte Bereitschaftsleiter Wolf der Schriftführerin Silvia Euring. Ein Dank ging an die Ortschaft Markelsheim und Ortsvorsteher Gerlinger für die Überlassung der Räumlichkeiten im Haus der Vereine.

Den zweiten Teil des Berichtes übernahm Bereitschaftsleiterin Monika Stoll. Sie hob zunächst hervor, dass die DRK-Bereitschaft Markelsheim mit 57 aktiven Helfern, davon drei freien Mitarbeitern eine personell und fachlich sehr gut ausgestattete Bereitschaft im Kreisverband Bad Mergentheim ist.

Mit dieser Mannschaft konnten im Jahr 2011 156 Einsätze, Veranstaltungen und Termine durchgeführt werden, es wurden dabei 3949 Einsatz- und Dienststunden durch die Aktiven der Bereitschaft erbracht, 48-mal wurde bei sanitätsdienstlichen Einsätzen qualifizierte Erste Hilfe geleistet, die Helfer-vor-Ort hatten insgesamt 23 Einsätze im Jahre 2011.

Im Jahr 2012 waren es 151 Einsätze und Termine mit 2846 Einsatzstunden und 66 Hilfeleistungen, die Helfer-vor-Ort hatten 18 Einsätze zu leisten.

Als Wünsche für die Zukunft nannte zum Abschluss die Bereitschaftsleitung unter anderem die adäquate Unterbringung der Einsatzmaterialien, die Werbung weiterer Aktiver für die Bereitschaft und den Sanitätsdienst.

Jugendrotkreuz-Ortsgruppenleiterin Bettina Baumbusch informierte über die Mitgliederzahlen des JRK der letzten zwei Jahre. Im Jahr 2011 hatte das JRK nur eine Gruppe mit 14 Mitgliedern und vier Gruppenleitern sowie vier freie Mitarbeiter, die sich für die Zeit des Zeltlagers und dessen Vorbereitung in den Dienst des JRKs gestellt haben. Die Anzahl der Mitglieder hat sich im Jahr 2012 nur geringfügig auf zwölf reduziert. Da es im Jahr 2012 kein Zeltlager gegeben hat, sind keine freien Mitarbeiter zu verzeichnen. Erfreulicherweise gab es Anfang 2012 einen dezentralen Gruppenleiter-Lehrgang in Wüstenrot, an dem sowohl Patrizia Pröger als auch Linda Münder erfolgreich teilgenommen haben. So beträgt die Anzahl der Gruppenleiter weiterhin vier. Im November 2012 konnte dank dieser beiden Gruppenleiter eine neue JRK-Gruppe für Kids im Alter von sieben bis zehn Jahre gegründet werden. Die Gruppenanzahl beträgt fast 20 Personen, die Probezeit für die Jungs und Mädels ist fast überstanden. In den Gruppenstunden wurden neben Erster Hilfe, Realistischer Notfalldarstellung, RK-Wissen auch noch zum Beispiel Kochen, Backen, Spielen, DVD-Abende und vieles mehr angeboten, so dass ein abwechslungsreiches Jahresprogramm geboten war.

Im Jahr 2011 konnte wieder eine Aktion mit der Jugendfeuerwehr Markelsheim gestartet werden: Im Oktober fand der landesweite Helfertag der Blaulichtjugend in den Grundschulen statt. Jugendfeuerwehr und Jugendrotkreuz besuchten an diesem Freitag die 3. und 4. Klasse der Grundschule Markelsheim und zeigten an verschiedenen Stationen Themen, die zu Feuerwehr und Rotem Kreuz gehören. Die Kids lernten Verbände, den Notruf und welche Bekleidung ein Rotkreuzler bzw. ein Feuerwehrmann trägt. Ein Feuerwehrauto und ein Rettungswagen standen zur Besichtigung bereit. Außerdem wurde vorgeführt, welche Materialien wie gut brennen bzw. wie Sauerstoff sich auf einen Brand auswirkt.

 




Veröffentlicht am:
13:57:18 27.03.2013 von DRK Bad Mergentheim e.V

Letzte Aktualisierung
14:01:31 27.03.2013