Sanitätskurs erfolgreich abgeschlossen

Deutsches Rotes Kreuz: 50 Stunden in Lehrgang investiert

 

BAD MERGENTHEIM. Überall begegnet man ihnen, den ehrenamtlichen Sanitätshelfern des Deutschen Roten Kreuzes. Zum Beispiel beim Stadtfest, beim Volksfest und anderen öffentlichen Veranstaltungen. Außerdem kommen sie in den ländlichen Gebieten als Helfer-vor-Ort zum Einsatz. Ihre Aufgabe ist es, Hilfe zu leisten und auch die wichtige Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes sicherzustellen. Bevor es jedoch soweit ist, muss zunächst ein rund 50 Stunden umfassender Sanitätslehrgang absolviert werden.

Unter Leitung der DRK-Lehrkräfte Rainer Burkard, Gerd Drescher und Antje Klingert haben nun wieder zwölf aktive Rotkreuzler des DRK-Kreisverbandes Bad Mergentheim und zwei Helfer des DRK-Ortsvereines Mulfingen diese anspruchsvolle Prozedur durchlaufen. Neben umfangreichen theoretischen Grundlagen gab es eine Vielzahl praktischerKenntnisse zu erlernen. Diese sind notwendig, damit bei den künftigen Einsätzen eine schnelle und fachgerechte Anwendung der lebensrettenden Maßnahmen gewährleistet werden kann.

Bei der abschließenden Prüfung konnten sich die Lehrkräfte von dem hervorragenden Leistungsstand überzeugen und gratulierten den Helfern zum erfolgreich bestandenen Lehrgang. So sind sie nun bestens geschult eine Herz-Lungen-Wiederbelebung, unter Einbindung eines AED-Gerätes (Defibrillator), durchzuführen.

Auch wissen sie, wie man einen Schlaganfall erkennt sowie einen Verletzten schnell und sicher transportiert. Darüber hinaus sind sie in der Lage alle erdenklichen Verletzungs- und Erkrankungsfälle zu versorgen.

Wer Interesse an einer Mitarbeit im Deutschen Roten Kreuz hat, kann sich beim DRK-Kreisverband Bad Mergentheim unter Telefon 07931 / 48290-0 melden. drk

Fränkische Nachrichten
25. Mai 2011




Veröffentlicht am:
11:38:03 31.05.2011 von DRK Bad Mergentheim e.V

Letzte Aktualisierung
11:57:07 07.12.2011