Betrieblicher Ersthelfer

 

Gültig seit dem 01.04.2015


Seit dem 01. April 2015 gibt es neue Richtlinien der Unfallversicherungsträger für die betriebliche Ersthelferausbildung in Kraft treten. In der Umsetzung bedeutet dies, dass wir die Kurse noch deutlicher handlungsorientiert gestalten - also mehr wichtige Praxis und weniger theoretische Hintergründe. Für Arbeitgeber bedeutet die Umstellung eine wesentliche Verringerung des Personalausfalls und die Chance, mit kurzen und attraktiven Kursangeboten des DRK mehr Ersthelfer zu gewinnen.

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt.
 

Betriebliche Erste-Hilfe-Ausbildung

Die bislang 16-stündige (2-tägige) Erste-Hilfe-Ausbildung als Grundausbildung wird verkürzt auf 9 Unterrichtsstunden und dauert somit nur noch einen Tag.

Die Abrechnung mit Ihrem Unfallversicherungsträger übernehmen unverändert wir für Sie.

Es gehen keine wichtigen Inhalte verloren, aber einige Themen werden auf das Wesentliche reduziert.


Betriebliche Erste-Hilfe-Fortbildung

Die bislang eintägige Erste-Hilfe-Fortbildung (8 UE) wird um eine Unterrichtsstunde verlängert (9 UE), dauert aber trotzdem nur einen Tag.

Die Abrechnung mit Ihrem Unfallversicherungsträger übernehmen unverändert wir für Sie.

Die neue Struktur gestalten wir für Ihr Unternehmen mit deutlich mehr inhaltlicher Vielfalt und können somit viel individueller auf Ihre betrieblichen Bedürfnisse eingehen.

Zusammengefasst:

Erste-Hilfe-Grundausbildung: 9 Unterrichtseinheiten, eine Mischung aus Theorie und zahlreichen Praktischen Übungen                                                                         Ersthelfer

 

Jeder ausgebildete Betriebshelfer, muss in einem Zeitraum von 2 Jahren seine Kenntnisse wieder auffrischen, so behält der Betriebshelferstatus seine Gültigkeit.

 

Erste-Hilfe-Training: 9 Unterrichtseinheiten, Auffrischung der bereits vorhandenen Kenntnisse aus dem Grundkurs mit ergänzenden
Fallbeispielen               
Fortbildung Ersthelfer



Für weitere Informationen oder Vorschriften der Berufsgenossenschaft, folgen sie einfach diesem Link:

BG-Vorschrift: Unfallverhütungsvorschrift - Grundsätze der Prävention


Das Beste daran:
  • Die gesamten Schulungskosten (Erste-Hilfe & Erste-Hilfe-Training) übernimmt die zuständige Berufsgenossenschaft (Unfallversicherungsträger).
  • Die Lehrgänge veranstalten wir auf Wunsch in Ihren eigenen Räumlichkeiten, somit vermeiden Sie umständliche Outdoor-Schulungen.





Für kommende Kurs-Termine klicken Sie bitte hier:
Termin-Kalender Erste Hilfe etc.

Für weitere Informationen zum Thema Erste-Hilfe oder falls Sie bereits einen Schulungstermin vereinbaren wollen, erreichen Sie Ihren Ansprechpartner, Herrn Mario Geisler, unter Tel. 07931 48 29 0-14.